2

Am heutigen Tag (1. August 2017) „feiern“ wir den Tag des Diesels, mehr oder weniger. Bereits morgen findet in Berlin ein Treffen zur aktuellen Diesel-Problematik statt. In Stuttgart wird schon von einem Fahrverbot für Dieselfahrzeuge gesprochen. Armin Laschet, Ministerpräsident NRW, hingegen will den Diesel retten. Was ist eure Meinung? Ist der Diesel der Sündenbock Deutschlands oder können wir die Fahrzeuge noch retten?

0

Finde auch, dass verfrühte Diskussionen über ein Fahrverbot absolut Fehl am Platz sind. Anstattdessen sollten sich alle beisammen setzen und nachdenken und Entwicklungen anstoßen. Meckern kann echt jeder.

1

Danke für euer Feedback! Es freut mich immer, von euch zu hören.

Schön, dass ihr es so ähnlich seht wie ich. Aber es gibt genügend Menschen, die das gar nicht so sehen! Dass der Diesel die Umwelt verschmutzt will ich ja wie bereits geschrieben gar nicht abstreiten. Aber ein Benziner oder ein Elektroauto machen das ebenfalls.

Es müssen einfach weiter an Innovationen gearbeitet werden. Nur so kann man langfristig planen. Aber ohne Alternativen bereits Verbote auszusprechen halte ich für sinnlos. Schließlich kann niemand mit Sicherheit voraussagen, was genau in 5,10 oder 15 Jahren passiert?!

2

Super Artikel erstmal!!! 🙂 Verstehe dieses ganze Drama auch nicht. Wenn es keine Alternativen gibt, was soll man dann machen? Alles still legen und auf ein Wunder hoffen?

1

Habe gerade erstmal deinen Artikel gelesen und muss dir absolut recht geben. Ein Fahrverbot ist einfach nicht zu Ende gedacht. Das passiert, wenn zu viele Menschen mitreden und das Thema für ihre eigenen Zwecke Missbrauchen, ich sag nur Wahlkampf…

×

einloggen